Zuckerküssle von Judith

K(l)eine Sünden

Linzer Plätzchen

2 Kommentare

platzchen-linzer-artvonzuckerkussle

Für den Teig

225 g Mehl

150 g gemahlene Mandeln (blanchiert)

100 g Zucker

1/2 TL Zimt

200 g Butter oder Margarine

eine Prise Salz

1 Ei (M)

Für die Füllung

1 Glas (200g) angedickte Wildpreiselbeeren (im Supermarkt findet ihr diese bei den Obstkonserven)

zum Bestreichen

1 Eigelb und einen Schuss Milch oder Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt mindetens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Im Anschluss an das Kühlen, etwa dreiviertel des Teigs zwischen zwei Bögen Backpapier ausrollen.

Nun die Preiselbeeren auf dem Teig verteilen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Sollte er zu „klebrig“ sein, knetet noch etwas Mehl unter. Nach Belieben nun entweder Streifen (ca. 1 cm breit) ausrädeln und/oder passend zu Weihnachten kleine Sternchen ausstechen und auf den Preiselbeeren verteilen.

Verrührt das Eigelb mit dem Schuss Milch oder Wasser und bestreicht die Streifen oder Sterne damit.

Das Blech jetzt für ca. 20-25 Minuten backen.

Vollständig auskühlen lassen und mit einem scharfen Messen in kleine Quadrate (Rauten, Rechtecke gehen natürlich auch) schneiden.

Advertisements

2 Kommentare zu “Linzer Plätzchen

  1. Die sehen so lecker aus 😍 😍 wünsche dir einen schönen 2.Advent 💖

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s