Zuckerküssle von Judith

K(l)eine Sünden

Zwiebelkuchen

Hinterlasse einen Kommentar

Zwiebelkuchen1

Ihr braucht für den Mürbeteig

250g Mehl

125g Butter

0,5 TL Salz

1 Ei

Aus diesen Zutaten schnell einen Teig kneten, in Folie einwickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Sollte es mal schnell gehen müssen, könnt ihr natürlich auch einen Mürbeteig aus dem Kühlregal nehmen. Mach ich auch manchmal, aber pssssssst!

Für die Füllung

400 g Gemüsezwiebeln
80 g gekochter Schinken oder Bacon (leckerererer)
20 g Butter
100 g Creme Fraiche
2 Eier
ich rasper auch gerne noch eine Karotte mit zu den Zwiebeln, sieht hübsch aus, ist aber nicht nötig

etwas geriebener Käse (nach Bedarf)

Die Zwiebeln schälen und klein schneiden, ich hau sie immer in den Zerkleinerer.
Butter in einer Pfanne zerlassen und sie darin ein paar Minuten dünsten. Nicht zu lange
Den klein geschnittenen Schinken oder Speck untermengen
Eier, Creme Fraiche miteinander verrüren und würzen.
Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen
Nun fette ich die Springform, rolle den Mürbeteig aus und lege ihn in der Form aus, und lasse dabei einen ca 2 – 2,5 cm hohen Rand stehen.
Oder ich reiß die Packung Mürbeteig aus und schneide ihn mir zurecht.
Dann die Zwiebeln auf den Teig leeren und die Eiermischung darübergießen
Ich streue dann immer noch gern Käse darüber. Denn alles ist besser mit Käse 🙂
Zwiebelkuchen
Das wars auch schon
Macht es euch schön, eure Judith
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s