Zuckerküssle von Judith

K(l)eine Sünden

Key Lime Pie

3 Kommentare

 

Knuspersommer

Auf in den Knuspersommer, so heißt das tolle Event von Das Knusperstübchen

Ihr habt die große Chance auf je eine von drei wunderhübschen Tortenplatten. Was ihr dafür tun müsst? Schaut doch selbst mal im nachfolgenden link vorbei, hier erfahrt ihr alles Auf in den Knuspersommer

Und ich wollte es mir nicht nehmen lassen, und auch ein kleines Knusperrezept dazu beizutragen.

Entschieden habe ich mir für einen

Key Lime Pie

keylime1

Für den Boden

180 g Butterkekse

120 g Butter oder Margarine

Für die Füllung

4 Limetten

4 Eigelb (M)

340 g Zucker

400 g Doppelrahm Frischkäse

1 gestr. EL Speisestärke

150 g Joghurt (3,5%)

4 Eiweiß (M)

Butterkekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und zu den Bröseln geben. Alles gute vermengen und in mit Backpapier ausgelegte am Rand gefetteten Springform (26er) geben, und mit dem Löffelrücken fest andrücken.

Ihr könnt auch gerne einen kleinen Rand stehen lassen. Natürlich könnt ihr auch eine Pie oder Tarteform nehmen, habe ich diesesmal auch gemacht

 Boden für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen

Ofen vorheizen 180°C Ober-/Unterhitze

Limetten heiß abwaschen und trocknen. Eine Limette zum Garnieren zur Seite legen. Von den restlichen die Schale abreiben. Limetten halbieren und den Saft auspressen.

Eigelb, die Hälfte der Schale und 120 g der Zuckers dickschaumig aufschlagen.

Frischkäse, Stärke, Joghurt und 60 ml Limettensaft mit einem Schneebesen glattrühren. Eierschaum unter die Masse heben.

Masse auf den Bröselboden verteilen und glatt streichen.

Im unteren Drittel des Ofens ca 35 Minuten backen. Er ist dann immer noch „wabbelig“

Form kurz aus dem Ofen nehmen. Eiweiß sehr steif schlagen, nach und nach den restlichen Zucker (220g) und restliche Limettenschale unterziehen

Die Baisermasse mit einen Spritzbeutel (Sterntülle etwa 14mm) füllen und dicke Tupfen auf den Pie spritzen. Anschließemd die Form wieder auf den Rost stellen und nochmals ca 5 Minuten fertig backen.

Jetzt den Pie am besten nicht aus den Augen lassen. Die Häubchen verbrennen sehr schnell wenn sie zu lange im Ofen sind.

Den Pie auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Anschließem vorsichtig aus der Form lösen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, ich lasse sie immer über Nacht im Kühlschrank.

Nun könnt ihr noch, wenn ihr mögt, sie mit dünnen Limettenscheiben garnieren, oder ein paar Minzblättchen sehen sicher auch ganz nett aus.

Diese Pie habe ich letztes Jahr das erste mal gebacken. Nach 15 Minuten war sie, von der mir unbekannten Geburtstagsgesellschaft, aufgefuttert. Das war schon ein tolles Gefühl. Und als dann noch eine ältere Dame zu mir gekommen ist und mir erzählt hat, dass sie jedes Jahr in Florida ist aber noch nieeee einen so guten Key Lime Pie gegessen habe…. hach, da bekommt man ganz weiche Knie. Und darum musste ich ihn unbedingt nochmal machen, und werde es wohl immer wieder tun.

key lime2

 

 

3 thoughts on “Key Lime Pie

  1. Ach allerliebste Judith,
    wie schöööön. Ich liiiebe Limetten und Baiser ja sowieso. Dein Key Lime Pie wäre also mein Favorit. 😉 Ich drück Dir die Daumen. Schön, dass Du dabei bist. Ich gehe Dich dann mal pinnen. 😉
    Liebste Grüße
    Sarah

  2. Das sieht sehr lecker aus und ist doch recht schnell gemacht… ich steht ja total auf den Kontrast von Saurem und Süßem bei Kuchen 🙂 Viele liebe Grüße, Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s