Zuckerküssle von Judith

K(l)eine Sünden

Clafoutis aux cerises

Ein Kommentar

So, damit ich euch nix flasches erzähl hab ich mal n bissl gegoogelt. Clafoutis? Was n des? Ein Clafoutis [klafuti] ist eine französische Nachspeise, die eine Art „Mittelding“ zwischen Auflauf und Kuchen darstellt. Es besteht aus Obst und einem flüssigen, gesüßten Eierteig, der einem Pfannkuchenteig ähnelt. In der Regel wird es in einer Auflauf- oder Quicheform gebacken. Dabei wird so vorgegangen, dass zunächst das Obst in die gefettete Form gelegt und dann der Teig darübergegossen wird.

Ich hab ihn lauwarm probiert, denn Geduld ist nicht meine Stärke. Aber auch kalt schmeckt er hervorragend. Und das Teil ist so schnell zusammengerührt und ich find es hat trotzdem einen super Eindruck gemacht, auch wenn es eigentlich nichts kniffliges ist.

Aber nun gehts los…

kirsch clafoutis

Den Ofen auf 180°C vorheizen

2 Eier

40 g Zucker

1 Pck Vanillezucker

1 Prise Salz

100 g Mehl

200 ml Vollmilch

250 g Kirschen frische oder aus dem Glas, sollten sie aus dem Glas sein, gut abtropfen lassen

Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz etwa 5 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Milch unterheben.

Teig 20 Min stehen lassen

Teig in eine gefettete Springform (23er) oder Auflaufform gießen und die Kirschen darauf verteilen.

25 Minuten backen

Und nun könnt ihr entscheiden, warm oder kalt genießen. 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Clafoutis aux cerises

  1. Lach… Ich dachte immer das wäre griechisch;-) hört sich so an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s